„Peanuts für Sie – Zukunft für die Gemeinde“

Neue kuriose Spendenaktion der Stiftung

Die neue Idee unserer Stiftung: Diesmal geht es um „Peanuts“.
Im doppelten Sinne des Wortes. Zum einen ist „Peanuts“ als geflügeltes Wort für Kleingeld zu verstehen, zum andern geht es bei der Aktion aber auch um echte Erdnüsse. Wie das?

Die Stiftung verschenkt in den nächsten Wochen Hunderte Dosen mit Erdnüssen – „Peanuts“ eben. Diese darf man gerne genießen, allerdings verbunden mit der Bitte, anschließend die leeren Dosen nicht wegzuwerfen, sondern in den Deckel einen Schlitz einzuschneiden, um eine Spardose daraus zu machen. In diese darf man in den nächsten Monaten überzähliges Kleingeld – also „Peanuts“ – für die Stiftung einwerfen.

Wenn sich viele Menschen an der Aktion beteiligen, wird aus dem Kleingeld ein großer Betrag! Der Clou: Die Landeskirche fördert mit einer erneuten Bonifizierung alle Spenden, die unsere Stiftung bis zum 30.6. durch diese Aktion und als Zustiftungen bekommt, im Verhältnis 3:1. Das bedeutet: Auf 3 Euro aus der Peanuts-Dose legt die Landeskirche nochmals 1 Euro oben drauf!

Eine ähnliche Aktion lief bereits. Damals haben wir 8.089 Euro als Bonus von der Landeskirche bekommen, als Belohnung für 24.267 Euro Spenden. Helfen Sie mit, dieses Ergebnis zu übertreffen!

Rund 12.000 Euro haben wir bereits. Es fehlen uns also noch weitere 12.000 Euro. Die Aktion startet am 17. Februar und endet mit dem Pfingstfest am 9. Juni.

Die Stiftung unterstützt mit ihren Erträgen langfristig unsere Mitarbeiterstellen und die lebendige Kinder- und Jugendarbeit unserer Gemeinde. Es geht also um die Zukunft! Darum: „Peanuts für Sie – Zukunft für die Gemeinde!“

Vielen Dank für‘s Mitmachen!