Geschichte

1121: Hohnhorst, früher Hoenhorst, wird erstmals anlässlich einer Grundstücksübertragung erwähnt.

13. Jhd.: In dieser Zeit wird vermutlich die erste Kirche in Hohnhorst gebaut.

1375: Erster Nachweis über das Patronsrecht.

1410: Erster Nachweis über eine Kirche.

1412: Erste Überlieferung auf einem Schriftstück über den Kirchturm.

1473: Vermutlich Anschaffung der Glocke, die Weihnachten 1950 gesprungen ist.

1540: Beginn der Reformation in Schaumburg.

1559: Einführung der Reformation in Schaumburg.

1587: Viktor von Mandelsloh wird mit der Kirche zu Hohnhorst belehnt. Conrad Backhus ist erster ev.–luth. Pastor in Hohnhorst. Die Kirche erhält einen Taufstein.

1671: Die Kirchengemeinde gehört zur Landeskirche „Kurhessen Waldeck“.

1692: Einbau einer Orgel.

1730: Ein Großbrand vernichtet einen Teil der Kirche.

1836: Ein heftiger Sturm bricht die Turmspitze ab.

1856: Erstmals schriftliche Aufzeichnungen über eine Turmuhr.

13.02.1898: Letzter Gottesdienst in der alten Kirche. Bis auf den Turm wird die alte Kirche abgerissen.

19.03.1899: Einweihung der neuen Kirche.

1931: Die Kirchengemeinde gehört seitdem zum Kirchenkreis Grafschaft Schaumburg, im Sprengel Calenberg–Hoya, der Landeskirche Hannover.

1938: Die Kirche erhält eine Warmluftheizung.

1942: Zwei Glocken müssen als Kriegsmaterial abgegeben werden, eine wird 1947 wiedergefunden.

1944: Erster katholischer Gottesdienst in der Martins–Kirche.

1948: Einweihung der Eisenglocke.

1954: Anschaffung eines Glockenläutwerks.

1967: Einweihung einer neuen Orgel. Letzter kath. Gottesdienst in der Martins–Kirche.

1979: Auflösung des Patronatsrechtes.

1999: Einweihung der neuen Computer–Orgel.

2009/2010: Große Renovierung der Martins-Kirche

Termine

Aktuelle Predigten

Spendenkonto

KG Hohnhorst (KKA Wunstorf)
IBAN: DE18255514800510346166
Sparkasse Schaumburg
Bitte beim Verwendungszweck unbedingt “Hohnhorst” angeben!

Bücherstube Online

Zur Online-Bestellung beim SCM-Verlag

10 % des Bestellwerts gehen als Spende an die Gemeinde.

Die Losung von heute

Herr, ich leide Not, tritt für mich ein!

Jesaja 38,14

Als Jesus in das Haus des Petrus kam, sah er, dass dessen Schwiegermutter im Fieber lag. Und er nahm ihre Hand, und das Fieber wich von ihr; und sie stand auf und bewirtete ihn.

Matthäus 8,14-15

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier