Hauskreise

Haus des Simon Petrus
Das Haus des Simon Petrus in Kafarnaum am See Genezareth, ein Treffpunkt der ersten Christen

Was Hauskreise sind

Hauskreise sind eine alte und immer noch aktuelle Form von Kirche. Bereits die ersten Christen haben sich in Häusern versammelt, um ihren Glauben zu leben. Hauskreise sind kleine Gruppen von ca. sechs bis zwölf Personen, die sich – meist in Privatwohnungen – treffen.

Menschen kommen zusammen, um gemeinsam Bibel zu lesen, über Glaubens- und Lebensfragen zu reden, zu beten, füreinander und für andere da zu sein.

Die Leitung der Hauskreise geschieht ehrenamtlich. Man trifft sich in der Regel wöchentlich oder 14tägig. Diese Form von Gemeinschaft kommt vielen Bedürfnissen der Menschen von heute entgegen. Manche Hauskreise pflegen den Dialog zwischen Alten und Jungen, andere konzentrieren sich auf eine bestimmte Altersgruppe. Manche Hauskreise bleiben lange zusammen, andere verstehen sich bewusst als Gemeinschaft auf Zeit.

 

 

Was Hauskreise bieten

Hauskreise sind Orte persönlicher Begegnung.

  • Menschen haben Zeit füreinander
  • Tragfähige Beziehungen können sich entwickeln.
  • Über Glaube und Zweifel kann offen gesprochen werden.
  • Fähigkeiten werden entdeckt und ausprobiert.
  • Ab und zu wird feste gefeiert und die Seele kann baumeln.
  • Wir teilen Freud und Leid miteinander und erleben geistliche Gemeinschaft.
  • Der persönliche Glaube kann wachsen, die Beziehung zu Jesus Christus und zur Gemeinde wird gepflegt.

 

Wie die Martins-Gemeinde Hauskreise begleitet

Begleitung tut gut, auch Hauskreisen.

Die Hauskreisarbeit der Martins-Gemeinde möchte:

  • bestehende und neue Hauskreise bekannt machen und fördern.
  • die Hauskreise in ihrer Vielfalt theologisch, methodisch und konzeptionell begleiten.
  • Besuche im Hauskreis sowie Themen, Vorträge und theologische Impulse anbieten.
  • ermöglichen, dass Hauskreise aktiv Gottesdienste und das Gemeindeleben mitgestalten können.
  • Hauskreise der Gemeinde untereinander vernetzen und in Kontakt mniteinander bringen.
  • regelmäßigen Austausch zwischen Gemeindeleitung und Hauskreisleitern bzw. Hauskreisen pflegen.
  • im Martins-Boten und auf der Gemeinde-Homepage Platz für Angebote der Hauskreise bieten.

 

Hauskreise in der Martins-Gemeinde

Als Martins-Gemeinde Hohnhorst wollen wir die zu uns gehörenden Hauskreise stärken und ermutigen. Ein Hauskreis der Martins-Gemeinde ist als Zelle im Organismus der gesamten Gemeinde zu sehen. Zentrum unserer Gemeinde ist der Gottesdienst, wo wir Gemeinschaft untereinander und mit Jesus Christus erfahren.

Hauskreise, die sich der Martins-Gemeinde zugehörig fühlen, bejahen:

  • die Bibel als Gottes Wort und Grundlage und Richtlinie der Gemeinschaft.
  • Interesse am Austausch mit andeeren (Haus)Kreisen der Martins-Gemeinde und mit der Gemeindeleitung über Themen, Ziele und die aktuelle Situation des Hauskreises.
  • das Ziel, Menschen auf dem Weg zum Glauben oder im Glauben an Jesus Christus zu begleiten.
  • offen zu sein für Gäste bzw. neue Mitglieder (nach Absprache).
  • Interesse am Wohl der Martins-Gemeinde.
  • das evangelisch-lutherische Bekenntnis der Martins-Gemeinde zu respektieren.

Wenn Sie gern an einem Hauskreis teilnehmen möchten, wenden Sie sich bitte an das Gemeindebüro, Tel.: 05723 / 81135 oder per Mail.